Collage

02. Juni 2020 - Manfred Vogel wurde 80 Jahr, führte lang bei uns Regie.

Bild zum Geburtstag von Manfred Vogel

Er machte das ganz wunderbar. Er ist halt ein Genie!

Nüsse waren verbotene Früchte. Er mochte es nicht, wenn während der Proben geknabbert und getuschelt wurde. Konzentration war gefragt. Überhaupt war Manfred Vogel ein strenger, vor allem aber, ein vorzüglicher Regisseur. Auf korrekte Aussprache legte er allergrößten Wert. Unzählig oft mussten wir deshalb Textpassagen wiederholen. Die Bühnencharaktere wurden psychologisch durchleuchtet und jede noch so kleine Nebenhandlung genauso ausgefeilt dargestellt wie die Hauptszenen. Detailverliebt überwachte er Bühnenbau, Ausstattung und Technik. Unermüdlich arbeitete er selber mit. Eine ausgeklügelte Beleuchtung schaffe erst die passende Atmosphäre, erklärte er. Immer wieder verblüffte er uns durch seine vielseitiges Wissen und Können. Wir haben unendlich viel von ihm gelernt. Dafür können wir gar nicht genug danken. Trotz aller Disziplin haben wir aber auch viel mit ihm gelacht, denn Manfred besitzt einen unerschöpflichen Vorrat an Witzen. Sein Anspruch war enorm und der Erfolg gibt ihm recht. Mit ihm hat sich die PAROLE einen Namen gemacht, weit über die Grenzen Waghäusels hinaus.

Die PAROLE sei ihre kleine Schwester, meinten einmal seine Töchter augenzwinkernd. Wir wissen alle, dass die PAROLE Manfreds drittes Kind bleibt (und damit auch das seiner Frau Bert), auch wenn er inzwischen aus gesundheitlichen Gründen den Regiestuhl weitergereicht hat.

Am 23. Mai wurde Manfred Vogel 80 Jahre alt. Er ist zu Recht sehr stolz darauf, am gleichen Tag Geburtstag zu haben wie das Deutsche Grundgesetz. Wir alle vom Amateurtheater PAROLE gratulieren ihm von ganzem Herzen, voll Dankbarkeit und Hochachtung und in Erinnerung an schöne unvergessliche Momente. Wir wünschen ihm und seiner Familie noch viele glückliche Jahre - und ebensoviele PAROLE-Feste.

(MargS)

Zurück zur Übersicht